Tischler-Innung Meppen beteiligt sich an dem Verbandswettbewerb "Die Gute Form"

zurück
GuteForm.JPG
Bild von links: Reinhold Behnen, Günther Pletz, Marcel Merscher, Sebastian Schepers, Corinna Bolsmann-Johannigmeyer

Im Rahmen der Sommergesellenprüfung des Meppener Tischlerhandwerks wurde während der öffentlichen Ausstellung der Gesellenstücke auch ein Prüfungsstück für den Verbands-Wettbewerb "Die Gute Form" prämiert.
Die Jury bildeten in diesem Jahr Corinna Bolsmann-Johannigmeyer vom Meppener Kunstkreis, Architekt Günther Pletz/Meppen sowie Marktbereichsleiter Reinhold Behnen von der Emsländischen Volksbank.

Der Prüfungsausschussvorsitzende Sebastian Schepers führte die Jury durch die Ausstellung und erläuterte die Prüfungsarbeiten. Unter Berücksichtigung der vorgegebenen Wettbewerbskriterien wie Gestaltungsidee, Ästhetik oder Materialauswahl wurde das Prüfungsstück von Marcel Merscher (Ausbildungsbetrieb Erwin Dühnen/Haselünne) ausgewählt. Es handelt sich um ein individuell und modern gestaltetes Hänge-Sideboard. „Zweckmäßigkeit, Proportionen und das Design haben uns bei dieser Arbeit überzeugt“, so die Jury-Mitglieder. Außerdem ist die Oberflächenbehandlung in "Eiche Sägerau" eine seltene Ausführung.
Als Anerkennung für die besondere Leistung überreichte die Jury ein Präsent der Innung.

Prüfungsausschussvorsitzender Sebastian Schepers wies darauf hin, dass die Prüfungsarbeit auch für den Landeswettbewerb in Hannover nominiert wird. Während der Ausstellung vom 10.-18.10.2015 wird auf dem Messegelände aus den Ausstellungsstücken verschiedener Innungen ein Landessieger ermittelt, der sich für den Bundeswettbewerb qualifiziert.