Stabile Ausbildungszahlen im Tischler-Handwerk Innung setzt auf die Imagekampagne "Born2btischler.de"

zurück
Klassenfoto-2.-Ausbildungsjahr-Tischler.jpg
Klassenfoto 2. Ausbildungsjahr Tischler in den Lehrwerkstätten der BBS Meppen mit Obermeister Ulrich Brand/Meppen.

Im Rahmen der bundesweiten Imagekampagne „Born2btischler.de“ überreichte Obermeister Ulrich Brand jetzt T-Shirts mit der entsprechenden Aufschrift an die Lehrlinge des zweiten Ausbildungsjahres. Die Übergabe fand in der Ausbildungswerkstatt der Berufsbildenden Schulen statt.

Brand verwies auf die Internetseite der Innung, wo zahlreiche Informationen rund um den Ausbildungsberuf und über Weiterbildungs- und Aufstiegsmöglichkeiten dargestellt werden. Mit Hilfe der Imagekampagne soll der Ausbildungsberuf zum Tischler und die Berufsperspektiven bekannter gemacht werden. Weiterhin soll so unter den Lehrlingen eine größere Identifikation mit dem Tischlerhandwerk entstehen.

Erfreut zeigte sich Brand auch über die aktuelle Entwicklung der Lehrlingszahlen. Während das zweite Ausbildungsjahr mit 17 Schülern eine gute Klassengröße darstellt, werden im kommenden Sommer voraussichtlich 13 Lehrlinge ihre Gesellenprüfung ablegen. Weiterhin wurden insgesamt 19 Ausbildungsverhältnisse im Jahr 2016 in die Lehrlingsrolle eingetragen.

Brand bezeichnete dies als einen positiven Trend, von dem er hoffe, dass er sich fortsetze. Die Beteiligung an den Berufsmessen und Berufsinformationstagen seitens der Tischler-Innung Meppen würde sich positiv auswirken.

Weitere Informationen gibt es im Internet auf www.tischler-meppen.de oder www.zukunft-regionales-handwerk.de. Wer für 2017 noch einen Praktikums- oder Ausbildungsplatz im Handwerk sucht, kann sich auf diesen Seiten informieren und Kontakt mit den Ausbildungsbetrieben aufnehmen.