Frühjahrsversammlung der Tischler-Innung Meppen bei Remmers in Löningen Gute Konjunkturaussichten und optimistische Stimmung Ulrich Brand bleibt Obermeister der Innung

zurück
Frühjahrsversammlung.jpg
Gruppe Tischler-Innung Meppen.

Die Tischler-Innung Meppen führte nun die diesjährige Frühjahrsversammlung in Verbindung mit einer Betriebsbesichtigung bei der Firma Remmers in Löningen durch. Im Rahmen der Werksführung stieß das Kompetenzzentrum Holz auf das besondere Interesse der Betriebsinhaber. Durch die Fachberater Roland Brinkmann und Mario Kirchner wurde die moderne Anlagentechnik wie z. B. ein 6-Achs-Lackierroboter und die 3-D-Teileerkennung näher erläutert.

Auch die verschiedenen Schleif- und Lackierautomaten sowie der Sprühtunnel zur Imprägnierung von Fenster-Einzelteilen wurden bei einem Rundgang durch das Technikum näher vorgestellt. Die Fachberater wiesen darauf hin, dass die neuen Verfahren zur handwerklichen Möbellackierung und Möbelbeschichtung für die Vorbereitung und Abwägung von Investitionsentscheidungen im Technikum erprobt werden können.

Beflügelt von positiven Konjunkturaussichten herrschte während der im Anschluss durchgeführten Innungsversammlung eine optimistische Stimmung. Obermeister Ulrich Brand stellte die im Vorfeld der Versammlung durchgeführte Konjunkturabfrage vor. So schätzen 90% der befragten Betriebe die Auftragslage mit gleich oder besser zum Vorjahr ein und bei 80% der Betriebe reicht der Auftragsbestand zwischen 6–8 Wochen. Positiv ist auch, dass die Mehrheit der befragten Betriebe in diesem Jahr Lehrlinge einstellen wird. Die noch vorhandenen Ausbildungsplätze sind auf der Internetseite www.tischler-meppen.de hinterlegt. Über die Internetseite sind auch Online-Bewerbungen möglich. Die vom Vorstand vorgestellte Ausbildungsbilanz weist für 2016 19 neue Ausbildungsverhältnisse in der Lehrlingsrolle aus. Damit liegen die Zahlen exakt auf dem Vorjahresniveau.

Bei den turnusmäßigen Neuwahlen wurde Obermeister Ulrich Brand/Meppen im Amt bestätigt und auch die weiteren Vorstandsmitglieder Helmut Wessels/Haren, Bernhard Schleper/Geeste und Johannes Steinkamp/Meppen wurden wiedergewählt. Erwin Dühnen/Haselünne kandidierte nicht erneut. Dafür wurde Christian Dycker/Meppen neu in den Vorstand gewählt. Vorsitzender im Gesellenprüfungsausschuss bleibt Sebastian Schepers/Meppen.

In seinem Bericht ging Obermeister Ulrich Brand auch auf das Jahresprogramm 2017 ein. So beteiligt sich die Tischler-Innung an der gemeinsamen Freisprechung der Handwerkslehrlinge im Sommer 2017 in Haren und eine öffentliche Ausstellung der Gesellenstücke in den Berufsbildenden Schulen sowie in der Hauptstelle der Emsländischen Volksbank findet vom 30.07. – 10.08.2017 statt. Die diesjährige Studien- und Informationsfahrt beinhaltet u.a. den Besuch des Red Dot Design Museums auf dem Gelände der ehemaligen Zeche Zollverein in Essen.